Rezension "Margaret - Die Liebe einer Lady - Devon Cream Tea II"

Zunächst einmal vielen Dank an Susanne, die so lieb war mir die ersten beiden Bände von Devon Cream Tea über die Aktion „Pay with a Tweet“ zu überlassen. Das Lesen hat sich gelohnt und ich bleibe der Serie auf jeden Fall bis zum Ende treu :-) 


Über die Autorin

Quelle

Susanne Gerdom wurde 1958 in Düsseldorf geboren und wuchs in Rheinhausen am Niederrhein auf. Nach der Schule absolvierte sie zunächst eine Ausbildung zur buchhändlerin beim Stern-Verlag in Düsseldorf. Da ihr das Buchhändler sein nicht ausgereicht hat, beschäftigte sie sich unter anderem mit dem Theater. Als sie schließlich nicht mehr nur die Wörter anderer inszenieren wollte, fing sie an, selber zu schreiben und ihr erster Roman “Ellorans Traum” erschien 2000 bei Heyne. Seit dem erscheinen regelmäßig neue Werke von ihr, die insbesondere im Bereich Fantasy und Science-Fiction angesiedelt sind. Beim Schreiben wundert sie sich noch immer über die Dickköpfigkeit ihrer Charaktere, die es anscheinend sehr gut verstehen, sich ihrem Einfluss zu widersetzten. Außerdem ist sie Mitbegründerin der Indie-Platform „Qindie“.  Quelle

Die Homepage der Autorin mit vielen weiteren Infos über sie und ihre Bücher findet ihr HIER

Klappentext

Liebe, Eifersucht, Familiengeheimnisse und Cream Tea
»Margaret – Die Liebe einer Lady« ist der zweite Band einer vierteiligen Reihe, die im romantischen Devon spielt.
Ein Autounfall, bei dem Lady Margaret schwer verletzt wurde, beendete auch ihre Beziehung zu Hartley Roborough, der Liebe ihres Lebens. Hartley lebt seit dem Unfall zurückgezogen wie ein Einsiedler in seinem langsam verfallenden Vaterhaus, an Leib und Seele zerrüttet.
Jahre nach diesem Unglück macht sich Margaret auf, ihr Glück und ihre Liebe zurückzuerobern.
Auf Bedington Hall wird eine rauschende Feier zu Tess’ zwanzigstem Geburtstag vorbereitet. Unter den Gästen befindet sich ein Erpresser. Nick Parker, als verdeckter Ermittler ins Haus geholt, gerät in ein Gewirr aus Lügen, Heimlichkeiten und einer Liebe, die nicht sein darf.
Devon Cream Tea – Vier Romane über Liebe, Streit, Familiengeheimnisse, Schuld und Versöhnung

Cover

Das Cover des zweiten Bandes gefällt mir sehr gut, da es direkt mal den Titel der Reihe sehr gut widerspiegelt. Da in diesem Band auch wesentlich mehr Tee getrunken wird als noch im ersten Band, finde ich es sehr passend.

Über das Buch

Seit einem schweren Unfall, bei dem beide schwere Verletzungen davon getragen haben, haben sich Lady Margaret, die Schwester des Earl of Bedington, und Hartley Roborogh nicht mehr gesehen. Während Margaret seit Jahren darum kämpft, trotz ihres Handicaps ins Leben und die Selbständigkeit zurückzufinden, und die Welt bereist, hat Hartley sich in dem alten Herrenhaus seiner Familie verschanzt und lässt niemanden außer seinen Butler Oleg an sich heran.
Margaret beschließt, ihn in seiner Ruhe zu stören und endlich wieder ans Licht zu zerren.  Während sie einander wieder neu kennenlernen müssen sie erkennen, dass sie nicht mehr die selben sind und es endlich Zeit wird zu klären, wer wirklich Schuld an dem verehrenden Unfall hatte.
Während Margaret mit Hartley ringt, laufen auf Bedington Hall die Vorbereitungen für Tess 20. Geburtstag. Während Tess und Samantha planen, hat Simon ganz andere Probleme, denn ein Erpresser treibt in der Nachbarschaft sein Unwesen.

Ebenso wie auch schon im ersten Band haben mir die Charaktere sehr gut gefallen. Neben den schon bekannten Charakteren kamen auch noch ein paar neue hinzu, wie etwa der geheimnisvolle Transsylvanier Alexandru Tepes, eine Urlaubsbekanntschaft von Tess und Henry oder der verdeckte Ermittler Nick Parker.

Margaret ist ein ganz toller Charakter und ich finde es wirklich bewundernswert, wie sie mit ihrer Situation umgeht. Sie gibt nie auf und kämpft für die Dinge die ihr wichtig sind. Außerdem ist sie geradeheraus und ehrlich und redet nicht immer nur um den heißen Brei herum. Einfach rundum sympathisch. Und ich mag ihre beschützende Art Bertie gegenüber.  Die ärmste schafft es nämlich irgendwie, sich in die verworrendsten Situation zu manövrieren.

Am zweiten Band hat mir besonders gut gefallen, wie es Susanne gelingt, verschiedene Handlungsstränge gekonnt ineinander zu verweben. Obwohl Margaret im Mittelpunkt des Buches steht, erfährt man gleichzeitig viel über die junge Beziehung von Samantha und Simon und auch Berties Geschichte, welche ja Teil des dritten Bandes sein wird, nimmt hier bereits ihren Anfang. Ebenso wie im letzten Band wird so direkt ein weicher Übergang in den nächsten Band geschaffen.

Fazit


Insgesamt hat mir der zweite Band sogar noch ein kleines bisschen besser gefallen als der erste. Margaret ist einfach fantastisch und auf Berties Geschichte, die hier ja schon ihren Anfang nimmt, freue ich mich schon ganz besonders. Die Story ist wieder gut durchdacht und die Charaktere einfach stimmig. 

Einen wunderschönen Start ins Wochenende




                       Meine Bewertung



Die Reihe



Weitere Infos

Margarete - Die Liebe einer Lady

Kindle Edition
Preis : 3,99 €
Seiten: 287
ASIN: B00JCZR19M

Taschenbuch
Preis : 8,00 €
Seiten: 286
ISBN: 978-1497512986








Kommentare:

  1. Hey Jana!

    DU... HAST...OMG... DU HAST .... ICH LIEEEEEBEEEE DIE "Devon Cream Tea-Reihe"!
    *dir Bücher aus dem Regal hol und an mich press*
    Susanne hat da eine wirklich super Geschichte geschrieben! Ich fand ja Sam und Simon schon grandios und Margaret und ihr Löwe stehen dem in nichts nach! *__*
    Hast du den dritten auch schon gelesen? Ja, ja, jaaa? :-D

    LG
    Tilly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Tilly,
      den 3. Band habe ich leider noch nicht gelesen. Ich hab hier gerade noch einen kleinen Berg, der erst abgearbeitet werden muss, und danach werde ich mich in aller Ruhe Berties Geschichte widmen. Sie ist mein kleiner Liebling und ich bin schon gespannt, was noch alles schief gehen kann, ehe sie ihr Glück findet :-D
      Ich freue mich auf jeden Fall schon sehr drauf und lese momentan erstmal "Queen of Clouds" von Susanne.

      Liebe Grüße
      Jana

      Löschen