Rezension "Raven Stone - Wenn Geheimnisse tödlich sind"





Preis: € 16,99 [D]
Format: Gebunden mit Schutzumschlag
Seitenanzahl: 416
ISBN: 978-3-442-48006-7
Meine Wertung: 5/5 Herzchen
Reihe: Reihenauftakt (Struck #1)
Verlag: dtv
Kaufen?






Über die Autorin

Joss Stirling studierte Anglistik in Cambridge und arbeitete als Diplomatin in Polen. Mittlerweile schreibt sie sehr erfolgreich Romane für Kinder und Jugendliche. Mit ›Finding Sky‹, dem ersten Band der ›Macht der Seelen‹-Trilogie, war sie 2013 von der Jugendjury für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert. Sie lebt mit ihrem Mann und drei Kindern in Oxford.

Klappentext

Spannend, romantisch, mitreißend

In letzter Zeit gehen seltsame Dinge an dem Eliteinternat vor sich, das Raven Stone besucht. Schüler verschwinden spurlos, ihr beste Freundin wendet sich plötzlich von ihr ab . . . Also beschließt Raven, der Sache auf den Grund zu gehen. An Ravens Seite ist der neue Mitschüler Kieran. Er ist superintelligent und weiß einfach alles - und geht Raven damit ziemlich auf die Nerven. Andererseits fühlt sie sich sehr zu dem rätselhaften, ungemein attraktiven Jungen hingezogen. Aber kann sie ihm wirklich vertrauen?


Leseprobe

Eine Leseprobe findet ihr bei Amazon.

Cover

Ich mag das Cover, obwohl es Rosa und Pink ist. In Kombination mit dem Schwarz ist es nämlich ganz okay, und insgesamt ist es einfach sehr stimmig. Und wenn man es gelesen hat, weiß man auch, dass das Design ziemlich gut zum Buch passt. Außerdem hebt es sich schön aus der Menge ab.


Über das Buch

Raven Stone ist Waise und besucht, dank eines Stipendiums, ein Eliteinternat, in dem ihr Großvater Hausmeister ist. Die anderen Schüler tolerieren Raven zwar, aber bis aus Gina hat sie eigentlich keine Freunde. Doch auch Gina wendet sich von ihr ab, und verhält sich, ebenso wie einige andere Schüler, nach den Ferien ziemlich merkwürdig. Und dann tauchen auch noch zwei neue Schüler auf, der super intelligente Kieran, und der charmante Joe…

Endlich mal wieder ein Buch, dass in einem Internat spielt. Ich weiß nicht warum, vielleicht hab ich als Kind zu viel „Hanni und Nanni“ und „Dolly“ gelesen, aber irgendwie mag ich Internatsgeschichten. Die Charaktere sind hier wirklich klasse, und vor allem sehr unterschiedlich. Schön finde ich, dass weder Kieran noch Joe die absolut perfekten Typen sind, Kieran ist zwar sehr intelligent, hat aber auch so einige Macken, die ihn oft anecken und im Umgang mit Menschen eher unbeholfen wirken lassen. Joe hingegen ist ein Charmebolzen, aber dazu wenigstens nicht noch ein Superhirn. Beide sind auf ihre Weise wirklich sympathisch und ihre Interaktion war häufig sehr amüsant. Und auch Raven mochte ich sehr. Sie ist kreativ und impulsiv, aber auch versöhnlich. Außerdem ist ihr Ehrlichkeit sehr wichtig, sie ist daher keiner von diesen nervigen Charakteren, die sich in ihr eigenes Lügennetz verstricken, und immer alles noch schlimmer machen, was ich mal sehr erfrischend finde.

Die Story war insgesamt sehr spannend und auch oft sehr witzig. Es gab einen Haufen toller Dialoge. Der Perspektivenwechsel, zwischen Raven, und Kieran und Joe hat der Geschichte eine tolle Dynamik verliehen. Ein großer Anteil des Buches ist ja auch das Krimielement, denn an der Schule scheint es nicht mit rechten Dingen zu zugehen. Das Geheimnis des Internats wird jedoch nur langsam gelüftet, und die Spannung wird gut gehalten. Außerdem wurde das ganze sehr gut mit Ravens verknüpft.

Fazit

“Raven Stone – Wenn Geheimnisse tödlich sind” ist ein klasse Buch, das Spannung und Gefühle optimal vereint. Die Charaktere sind super und vor allem die Dialoge haben Biss und sind humorvoll. Insgesamt für mich einfach sehr gelungen, und eine absolute Leseempfehlung.

Ein großes Dankeschön geht an den dtv-Verlag für das Rezensionsexemplar.

Eure




                Meine Bewertung












Kommentare:

  1. Huhu =)

    OH WOW. Du hast es schon gelesen ♥
    Ich möchte das Buch auch unbedingt ganz bald lesen. Freut mich das es dir gefallen hat, jetzt freue ich mich noch mehr =)

    Liebe Grüße
    Alina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Alina,
      das Buch war wirklich klasse und ich musste sehr viel lachen. Ich hoffe es findet bald seinen Weg auch zu dir. Ich bin schon ganz gespannt auf den nächsten Band, und hoffe, wir müssen nicht all zu lange darauf warten :-D

      Liebe Grüße
      Jana

      Löschen