Kurz gesagt "Magnus - Der blaue Tod"





Preis: € 7,90 [D]
Format: Taschenbuch
Seitenanzahl: 254
ISBN:  978-1-500-39522-3
Meine Wertung: 5/5 Herzchen
Verlag: Qindie
Will ich kaufen!

Klappentext

Lord Magnus Algernon Seymour ist ein Globetrotter und zwielichtiger Geselle, der sein Geld mit Kartenspiel und Betrügereien verdient – aber immer mit Stil! Nach mehreren Jahren im Nahen Osten, wo er in höchst geheimer Mission unterwegs gewesen ist, kehrt er blausüchtig und abgebrannt nach Cöln zurück. Auf der Suche nach einer alten Freundin, die ihm den Tod wünscht, deren Hilfe er aber dringend benötigt, findet er neue Feinde, unvermutete Verbündete und verliert beinahe sein Leben.

Leseprobe

Zur Leseprobe geht es HIER,

Über das Buch

„Magnus – Der blaue Tod“ ist das erste Buch aus dem Steampunk Universum von Clockwork Cologne, das ich lese, und ich wurde direkt mitten rein geworfen. Mit Magnus, einem undurchschaubaren und etwas zwielichtigen Charakter, entdecken wir Cöln von all seinen Seiten, als er nach mehreren Jahren im nahen Osten dorthin zurückkehrt. Im Gepäck hat Magnus geheime Pläne, die auch andere Leute gerne hätten. Zum Glück ist Magnus jemand, der sich sowohl über den Straßen Cölns, als auch darunter, auskennt. Neben Magnus gibt es auch noch viele andere spannende Charaktere, von denen mir vor allem Magnus Butler Ji Hang gefallen hat. Eine sehr geheimnisvolle Person, mit einem unglaublichen Talent fürs Kämpfen und auch sonst für alles Mögliche. 

Neben der tollen Story hat mir vor allem die Atmosphäre gefallen, die Susanne geschaffen hat. Cöln ist ein unglaublicher Ort, vor allem der Teil unter dem Straßenlevel. Hinter jeder Ecke lauert eine Gefahr, da hilft es auch nicht, dass Magnus etwas hat, das auch andere gern hätten. Dazu kommen viele faszinierende Charaktere, die wirklich klasse sind. Das Steampunk-Thema fand ich auch ziemlich spannend und ich bin schon sehr gespannt, noch mehr aus diesem Universum zu lesen.

Fazit

"Der blaue Tod" ist ein toller Auftakt der Steampunk-Reihe um Magnus. Die Charaktere fügen sich fantastisch in ein spannendes neues Universum ein. Ich habe noch nichts vergleichbares gelesen, und es hat mir sehr gut gefallen. Allen, die mal was neues ausprobieren möchten und auch solchen, die Steampunkt schon kennen, kann ich Magnus absolut ans Herz legen.

Mehr Infos zum gesamten Clockwork Cologne Universum findet ihr auch unter http://www.clockworkcologne.de/.

Kommentare:

  1. Hey,

    ich habe bisher noch keine wirklichen Steampunk Bücher gelesen, aber das hat mich wirklich neugierig gemacht.
    Danke für die Rezension :)

    liebe Grüße
    Christoph

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne :-)
      Es war wirklich toll. Im letzen Jahr bin ich Susannes Büchern ja ohnehin verfallen, und sie hat mich auch hier nicht enttäuscht. Die anderen Bücher aus dem Universum werden ich definitiv auch noch lesen.
      Liebe Grüße
      Jana

      Löschen