Kurz gesagt "Das Lächeln er Fortuna"







Preis: € 9,99 [D]
Format: Taschenbuch
Seitenanzahl: 1.196
ISBN:  978-3-404-13917-0
Meine Wertung: 3,5/5 Herzchen
Verlag: Bastei Lübbe
Will ich kaufen!


Klappentext

England 1360: Nach dem Tod seines Vaters, des wegen Hochverrats angeklagten Earl of Waringham, zählt der zwölfjährige Robin zu den Besitzlosen und ist der Willkür der Obrigkeit ausgesetzt. Besonders Mortimer, der Sohn des neuen Earls, schikaniert Robin, wo er kann. Zwischen den Jungen erwächst eine tödliche Feindschaft.

Aber Robin geht seinen Weg, der ihn schließlich zurück in die Welt von Hof, Adel und Ritterschaft führt. An der Seite des charismatischen Duke of Lancaster erlebt er Feldzüge, Aufstände und politische Triumphe – und begegnet Frauen, die ebenso schön wie gefährlich sind. Doch das Rad der Fortuna dreht sich unaufhörlich, und während ein junger, unfähiger König England ins Verderben zu reißen droht, steht Robin plötzlich wieder seinem alten Todfeind gegenüber ...

Leseprobe

Zur Leseprobe geht es HIER,

Über das Buch

Die Geschichte um Robin von Waringham, seiner Familie und seiner Feinde ist, schlichtgesagt ein richtiger Schinken. Das darf es aber auch sein, wenn man bedenkt, welchen Zeitraum das Buch abdeckt. Gemeinsam mit Robin erlebt man, wie sich das Rad der Fortuna dreht und das Glück kommt und geht. Robin war ein wirklich toller Charakter, trotz allem, was ihm widerfährt handelt er stets mit Umsicht und Ehre und ist, trotz der brutalen Zeit, in der er lebt, kein Rohling, wie so manch anderer Charakter. Doch auch von vielen anderen Charakteren hat man so einiges erfahren, die sie dem Leser näher gebracht, oder auch abgestoßen haben. Fiktion und Historische Fakten wurden hier von der Autorin sehr gekonnt verwoben und auch der Schreibstil las sich gut und flüssig. An manchen Stellen fand ich allerdings, dass sich die Geschichte ein bisschen gezogen hat auch wenn es insgesamt spannend und unterhaltsam war. Dennoch bin ich gespannt, wie es mit den Waringhams noch weitergehen wird.

Fazit

„Das Lächeln der Fortuna“ ist ein gelungener historischer Roman, der eine spannende Familiengeschichte erzählt, die nur stellenweise einige Längen aufweist. Für Fans von historischen Romanen auf jeden Fall zu empfehlen. 

Eure



         Meine Bewertung



Kommentare:

  1. Das Buch liegt auch auf meinem SuB und möchte schon ein Weile gelesen werden. Aber die hohe Seitenanzahl schreckt mich irgendwie immer noch ab. Meine Ausgabe hat auch noch so eine Minischrift...das mag ich auch ja auch nicht *g*
    Aber die Geschichte klingt einfach soooo gut :)

    LG
    Anika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Anika,
      das stimmt, die Dicke hat mich auch ein wenig abgeschreckt. Aber wenn man erstmal angefangen hat, geht es dann doch viel schneller als man denkt. Und auf der anderen Seite kann man auch behaupten, echt viel Lesevergnügen für sein Geld zu bekommen, da haben tolle Wälzer natürlich einen Vorteil :-D
      Liebe Grüße

      Löschen