Rezension "Wohin der Sommer uns trägt"





Titel: Wohin der Sommer uns trägt
Autorin: Tanja Voosen
Preis: 12,99 € /3,99 €
Format: Softcover/ eBook
Seitenanzahl: 260
ISBN:978-3-551-30059-1
Meine Wertung: 5/5 Herzchen
Verlag: Carlsen / / Im.press
Will ich kaufen!

Über die Autorin

Tanja Voosen wurde 1989 in Köln geboren und lebt heute in der Nähe der Eifel. Während ihres Abiturs begann sie sich zum ersten mal mit dem Schreiben von Geschichten zu befassen und kurze Zeit später auch zu publizieren. Wenn sie nicht gerade damit beschäftigt ist, den Weg nach Hogwarts zu suchen, weil die Realität so schlecht ohne echte Magie auskommt, steckt sie ihre Nase in gute Bücher und treibt sich in der Welt der Blogger herum. 

Klappentext

 **Der Sommer vor dem Rest ihres Lebens** 

Megan und Delilah sind beste Freundinnen seit Kindertagen und haben schon als kleine Mädchen einen Pakt geschlossen: Sobald der Sommer anbricht, gilt es ihm zu folgen, egal wohin er sie trägt. Deswegen graben sie jedes Jahr eine alte Kiste aus, um eine der Aufgaben daraus zu erfüllen. Dieser Sommer ist jedoch anders, denn er steht kurz vor dem Rest ihres Lebens. Während Megan davon träumt nach der Highschool etwas von der Welt zu sehen, möchte Delilah unbedingt an die Juilliard in New York. Große Pläne, die durch Geldsorgen, Sommerlieben und Selbstzweifel immer wieder auf die Probe gestellt werden – und sogar ihre Freundschaft zu verändern drohen. Doch manchmal reicht es auf sich selbst und den Sommer zu vertrauen…

//»Was steht auf deinem Zettel?«, fragte Delilah erwartungsvoll, funkelte mich aber immer noch böse an. »Verliebe dich in einen süßen Jungen«, las ich vor, nachdem ich den Zettel auseinandergefaltet hatte. »Das ist auch nicht gerade besser, okay? Und ich erkenne eindeutig deine Handschrift, Delilah.« »Wir können gerne tauschen«, meinte sie sofort. Einen Moment überlegte ich und zog diese Option in Erwägung. Sich verlieben war nicht gerade etwas, das man mal eben so erledigen konnte. Ich war noch nie richtig verliebt gewesen und konnte mir daher schwer vorstellen, wie dieses ganze Sich-Verlieben überhaupt funktionierte. Man konnte ja schließlich nicht einfach einen Schalter von »einsam-aber-glücklich« auf »lovey-dovey« umlegen.//

Leseprobe

Zur Leseprobe geht es HIER,

Cover

Das Cover past perfekt zum Roman und spiegelt sehr gut die beiden Freundinnen wieder. Dabei ist der Farbton warm und wirkt sehr sommerlich. Absolut passend.

Über das Buch

Megan und Delilah sind seit Ewigkeiten beste Freundinnen, doch nun stehen ihre letzten Sommerferien vor dem letzten Highschool-Jahr an. Wie in jedem Jahr graben sie eine alte Kiste aus, die ihnen jeden Sommer aufs Neue eine Aufgabe für den Sommer beschert. Doch diesmal stehen die Mädchen vor einer besonderen Herausforderung, und auch diese Sache mit der Zukunft bereitet ihnen Zusehens Sorgen. Jede der Mädchen muss ihren Träumen folgen und ihre eigenen Entscheidungen treffen, auch wenn es manchmal unmöglich scheint…

Spätestens seit Sommerflüstern und Herbstflüstern bin ich ein großer Fan von Tanja Voosens. Authentische und sympathische Charaktere, spannende Stories, viel Humor und natürlich ganz viel Gefühl zeichnen ihre Geschichten aus. Und auch mit „Wohin der Sommer uns trägt“ konnte sie mich wieder überzeugen. Diesmal stand etwas weniger die Liebe als vielmehr die Freundschaft zweier Freundinnen im Vordergrund. Beide Mädchen, Megan und Delilah, waren mir super sympathisch, obwohl sie ganz unterschiedlich waren. Und auch die anderen Charaktere wie Beck, der beste Freund von Megan und besonders Megans Großmutter haben mir sehr gefallen.

Besonders hat mir an diesem Roman auch die Darstellung der Band Universal Unicorns gefallen. Es gab immer wieder geniale Textschnipsel, die sehr amüsant waren und die ich gerne vertont gehört hätte :-D . Was gibt es schöneres als die Vorstellung, dass ein glitzerndes Einhorn daher kommt, wenn es einem schlecht geht?

Die Story spannt sich über den gesamten Sommer der Mädchen und war wie gewohnt spannend erzählt. Ich habe mit Delilah von der Juillard geträumt und mit Megan Songs geschrieben und mit beiden gemeinsam gelitten. Und mal wieder fast alles in einem Rutsch gurchgesuchtet. .

Fazit



„Wohin der Sommer uns trägt“ ist eine fantastische Geschichte über einen Sommer, Freundschaft, Liebe, Träume und Zukunftsängste. Tanja Voosen überzeugt wie gewohnt mit viel Humor und tollen Charakteren, die einfach Freude bereiten. Daher gibt es von mir eine ganz klare Leseempfehlung. 

Vielen Dank an Im.press für das Rezensionsexemplar.




                Meine Bewertung










Kommentare:

  1. Hallöchen,

    hab dich für den Liebster-Award nominiert.

    http://bienchenbloggt.blogspot.de/2016/06/liebster-award.html

    Liebe Grüße Sabi

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Jana,
    erst Mal Danke für deinen Besuch auf meinem Blog :-)
    Bei dir muss ich auch unbedingt als Leser bleiben, richtig toll hast du es hier.
    Das Buch ist mir schon so oft begegnet, aber nach deiner Rezi muss es jetzt doch endlich auf die Wunschliste :-)

    Liebe Grüße
    Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabrina,
      ja, unbedingt lesen. Sommerflüstern und Herbstflüstern von Tanja Voosen kann ich auch absolut empfehlen. Ganz fantastische Sommerromane mit ganz viel Herz und Humor. Da fällt es echt schwer, mit dem Lesen aufzuhören :)
      Liebe Grüße

      Löschen