Rezension "Sternschnuppenschauer"





Titel: Sternschnuppenschauer
Autorin: Ann-Kathrin Wolf
Preis: 3,99 €
Format: eBook
Seitenanzahl: 346
ISBN: 978-3-646-60217-3
Meine Wertung: 5/5 Herzchen
Verlag: Carlsen Impress
Will ich kaufen!

Über die Autorin

Ann-Kathrin Wolf, geboren 1989 in Neumünster, lebt heute im schönen Schleswig-Holstein. Nach ihrer Ausbildung zur Erzieherin, in der sie das Märchenerzählen für sich entdeckte, begann sie an der Fachhochschule Kiel das Studium »Soziale Arbeit«. Neben Zeichnen, Lesen, ihren beiden Katzen und Kaffeetrinken, ist das Schreiben schon immer eine große Leidenschaft von ihr gewesen.

Klappentext

**Im Sommer strahlen die Sterne am hellsten** 

Cassie liebt die Sterne. Aber vor allem liebt sie es mit ihrem Vater in Sternschnuppennächten auf Wunschfang zu gehen. Bis er bei einem Autounfall ums Leben kommt und ihre Welt zusammenbricht. Dass sie daraufhin den Sommer ausgerechnet am Meer bei den Atkins verbringen soll, macht alles nur noch schlimmer. Denn dieser Ort hält zahlreiche schmerzhafte Erinnerungen für sie bereit. Sogar Logan, der süße Sohn der Atkins, ist keine große Hilfe. Mal ist er nett und einfühlsam, dann benimmt er sich wie der letzte Mistkerl. Kann er die Sterne für Cassie wieder erstrahlen lassen?

//Textauszug: Warm tropfte der Regen auf meine Haut und durchnässte meinen Pyjama. Der feuchte Rasen fühlte sich unter meinen nackten Füßen glitschig an. Es war ein unbeschreibliches Gefühl, hier im Sommerregen zu stehen und den Klängen von Cyndi Lauper zu lauschen, die in Dauerschleife lief. Summer begann uns herumzuwirbeln und dabei aus vollem Hals mit zu grölen. Irgendwann rutschten wir auf dem nassen Gras aus und fielen, uns weiterhin an den Händen haltend, lachend zu Boden. Der Regen tropfte unaufhörlich auf uns hinab und benetzte unsere Gesichter. In diesem ersten gemeinsamen Sommerregen seit Jahren lachten wir unser Regenlachen.

Leseprobe

Zur Leseprobe geht es HIER,

Cover

Das Cover ist natürlich irgendwie kitschig, aber auch süß und sehr passend zur Sommerstimmung des Romans.

Über das Buch

Seit dem tödlichen Verkehrsunfall ihres Vaters sind Cassie und ihre Mutter von Schmerz erfüllt. Um ihrer Mutter die nötige Zeit zur Erholung zu ermöglichen, soll Cassie den Sommer bei alten Freunden der Familie am Meer verbringen. Während die lebensfrohe Summer mit allen Mitteln versucht, Cassie aus ihrer Tristesse zu reißen, stürzt ihr Bruder Logan mit seinem wechselhaften Verhalten Cassie in ein weiteres Gefühlschaos.

Auf diesen Sommerroman habe ich mich sehr gefreut, und wer jetzt im Herbst noch einmal ein bisschen Sommerfeeling zurück gewinnen möchte, der ist hier goldrichtig. Die Charaktere waren sehr unterschiedlich und haben sich dabei fantastisch ergänzt. Cassie ist einfach nur sympathisch – ein bisschen nerdig und dabei einfach liebenswürdig. Ihr Verlust hat sie sehr gezeichnet, aber wie sie damit umgegangen ist konnte ich sehr gut nachvollziehen. Außerdem hat sie sich im Verlauf der Geschichte sehr entwickelt, was einfach schön mitzuverfolgen war. Sehr gern mochte ich auch Summer mit ihrer quirligen und mädchenhaften Art und ihrem verrückten Faible für lila. Sie war einfach zu süß, und ihre Sorge und Bemühen um Cassie waren einfach schön. Mit ihr ist man auf jeden Fall jeder verrückten Sommerchallenge gewachsen. Und dann ist da natürlich auch noch Logan, der einen mit seinem Verhalten schnell mal an die Decke gehen lässt, dabei aber einfach einen unwiderstehlichen Charme versprüht.

Storytechnisch hat die Geschichte einfach eine schöne Entwicklung. Es geht ebenso um das tägliche Leben der Mädels, Sommerlieben, Strandparties und eine Sommerchallenge, wie darum, dass Cassie ihre Trauer um den Verlust ihres Vaters bewältigen muss, um endlich wieder glücklich zu sein. Dabei wechseln sich ernsthafte und traurige Szenen mit solchen ab, die vor Humor nur zu sprühen. Ich habe beim Lesen mitgelitten und mitgeweint, aber auch die Lachtränen sind definitiv nicht zu kurz gekommen. Der Schreibstil ist locker leicht, holt einen ab und bringt das Feeling des Buches einfach gut rüber. Besonders einige Szenen bieten ein absolut fantastisches Kopfkino, in dem man schon ziemlich Mitleid mit einigen Charakteren bekommen kann.

Fazit

Eine ausgewogenen Mischung aus Sommerfeeling, Romantik und Ernsthaftigkeit, gespickt mit jeder Menge Humor und Charakteren, die man einfach lieben muss. Ich habe das Buch verschlungen und empfehle es gerne weiter.

Vielen Dank an Im.press für das Rezensionsexemplar.
Eure


                Meine Bewertung



Auch von Ann-Kathrin Wolf:








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen