Rezension "Zwischen Macht und Spiegel"





Titel: Zwischen Macht und Spiegel
Autorin: Ann-Kathrin Wolf
Reihe: Märchenherz 3/3
Preis: 3,99
Format: eBook
Seitenanzahl: 340
ISBN: 978-3-646-60246-3
Meine Wertung: 5/5 Herzchen
Verlag: Carlsen Im.press
Will ich kaufen!

Über die Autorin

© Jana Boysen
Ann-Kathrin Wolf wurde 1989 in Neumünster geboren und lebt mit ihrem Freund und ihren zwei Katzen in Kiel. Nach einer Ausbildung zur Erzieherin studiert sie nun „Soziale Arbeit“ an der Fachhochschule Kiel. Neben dem Schreiben ist auch Zeichnen eine ihre Leidenschaften, außerdem ist sie genauso verrückt nach Kaffee wie ihre Protagonistin Alex. Ihren Autorenblog findet ihr HIER, und wer Lust hat, kann ja auch mal HIER auf ihrem Bücherblog vorbei schauen, Ann-Kathrin ist nämlich eine Blogger-Kollegin.
 

Klappentext

**Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist die Mächtigste in diesem Land?** 

Nach der Flucht aus Grimms Manor kommen sich Alex und ihr Wächter William Grimm endlich wieder näher. Aber Alex‘ Gedanken wandern immer wieder zu dem charmanten Prinz Ian zurück, der weiterhin wie vom Erdboden verschwunden scheint. Wie soll sie ihn nur finden, wenn eine viel schwerere Aufgabe auf sie wartet? Schneewittchens größte Rivalin ist erwacht und ihre schwarze Magie droht die Märchenwelt zu verschlingen – und mit ihr auch die Welt der Menschen. Alexandra und ihre Freunde setzen alles daran, die böse Königin aufzuhalten. Doch das ist leichter gesagt als getan, denn nur eine kann den Kampf zwischen Liebe und Hass gewinnen…

//Textauszug: Alex drehte leicht den Kopf, um sein markantes Profil zu betrachten. Ihr Blick blieb an seinen Lippen hängen. Als ihr der Kuss von letzter Nacht wieder einfiel, spürte sie, wie ihre Wangen zu glühen begannen. Der Kuss, der die Grenzen um sie beide zum Einsturz gebracht hatte...//

Leseprobe

Zur Leseprobe geht es HIER,

Cover

Ist dieses Cover nicht einfach zauberhaft? Ich fand die anderen beiden Cover schon klasse, doch dieses ist noch viel schöner als die ersten beiden Cover und somit eine tolle Steigerung. Es past fantastisch zu meiner Vorstellung der bösen Königin – schön und kalt.

Über das Buch

Alex und Will haben endlich ihre Differenzen überwunden und sich ihre Gefühle offen eingestanden. Doch es bleibt keine Zeit, um sich zu erholen, denn die böse Königin wird mit jedem Tag stärker und setzt alles daran, Alex in ihre Finger zu bekommen. Nur gemeinsam mit ihren Freunden und ihrem treuen Zwerg Lancelot hat Alex eine Chance, doch das gegen des Hass der bösen Königin zu bestehen ist keine leichte Aufgabe.

Nach einem ganzen Jahr warten ging es nun endlich in die letzte Runde der Märchenherz-Reihe. Und Alex letzter Kampf hatte es wirklich in sich. Alex muss dabei an ihre Grenzen gehen, und sich immer wieder neuen Herausforderungen stellen. Dabei sind die Entscheidungen, die sie manchmal zu treffen hat, gar nicht leicht, doch ich konnte ihre Entscheidungen gut nachvollziehen, auch wenn sie mir manchmal noch immer ein wenig zu vertrauensselig war. Aber mangelndes Misstrauen ist wohl der Fluch eines guten Herzens.

Wir lernen einige der im zweiten Band neu hinzugekommenen Charaktere besser kennen, darunter die Erbin des Repunzels, die es einem mit ihrer harten Schale manchmal nicht ganz leicht macht, Zugang zu ihr zu bekommen. Schön fand ich auch, dass Lily und Lucas mehr Raum eingenommen haben, als in den Bänden zuvor, denn die beiden gefallen mir als Team einfach richtig gut. Besonders Lily konnte mit ihrem frechen Mundwerk punkten, und ihre Anspielungen auf bekannte Filme und Serien waren einfach witzig. Definitiv einer meiner Lieblingscharaktere im Buch war aber der Krähenmann, dem bereits im zweiten Band eine wichtige Rolle zukam, und der in diesem letzten Band eine noch bedeutendere Rolle einnimmt. Seine Perspektive hat mir sehr gefallen und war spannend und manchmal auch sehr traurig zu verfolgen.

Sehr gelungen ist auch wieder die Verflechtung verschiedenster Märchen, die in kleinen und großen Details eine Rolle spielen und eine gelungene Gesamtkomposition bilden. Auch die Märchenzitate zu Anfang der Kapitel passen wieder fantastisch und stimmen gut auf die Geschehnisse und die märchenhafte Atmosphäre ein.

Fazit

Ein toller Abschluss der Märchenherz-Reihe, der magisch, spannend und gefühlvoll war und bei dem es mir besonders die Charakterentwicklung des Krähenmanns angetan hat. Perfekt für Märchenfans und solche, die es werden wollen.

Ein großes Dankeschön an Im.press für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars.
Märchenfhafte Grüße
Eure



                Meine Bewertung









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen