Kurz gesagt "Jäger im Zwielicht"





Preis: € 7,50 [D]
Format: Broschiert
Seitenanzahl: 150
ISBN: 978-394337-870-2
Meine Wertung: 4/5 Herzchen
Verlag: UBV
Will ich kaufen!

Klappentext

»Der Gejagte an den Jäger gebunden, spendet Leben, auch wenn es verschwunden«, sagte der sonderbare Leibarzt. Dann schloss er die Augen, stimmte einen merkwürdigen Singsang an. Anfangs war es nur ein leises Summen, doch rasch steigerte sich dieses, wurde lauter und kräftiger. Dann sang er in fremden Worten, die er immer wieder so heftig ausstieß, dass es fast wie ein Peitschenknall klang. Cassandra bekam eine Gänsehaut, ein Kribbeln breitete sich auf ihrer Kopfhaut aus. Plötzlich machte Cascadine eine rasche Handbewegung – und schlagartig verlosch das Licht der Kerzen. Julia fliegt nach England. In ihrem Zimmer findet sie ein Büchlein mit dem Titel Legenden aus Südengland. Die Geschichte von Herne, dem Jäger von Richard II., fasziniert sie. Nach einer tödlichen Verletzung rettete Cascadine Herne das Leben, doch der Preis dafür war hoch. Nur Cassandra, Hernes Geliebte, kann ihn von dem Bann befreien. Doch was hat Julia mit all dem zu tun?

Über das Buch

Julia hat einen neuen Job, sie soll in England mit Pferden arbeiten. In ihrem Zimmer dort findet sie ein Buch, und versinkt in eine Sage über den Jäger Herne. Der zweite Teil der Geschichte erzählt die Geschichte von Herne, dem Jäger, und seiner Geliebten Cassandra. Doch dann geschieht ein furchtbares Unglück, und die Entscheidung über Hernes Leben liegt plötzlich in Cassandras Händen. Sie trifft eine Entscheidung mit weitreichenden Folgen, die ihr beider Leben für immer verändern. 

Diese kurze Novelle erzählt eine sehr schöne Geschichte, die mir gut gefallen hat, auch wenn am Ende einige Fragen offen geblieben sind. Das Schicksal einer Liebe und eines Fluches, der die Jahrhunderte überdauert. Mir kam allerdings der Part von Julia ein klein wenig zu kurz, da wäre ein kurzer Einschub von ihr vielleicht noch ganz schön gewesen, weil man über sie so gut wie nichts erfahren hat. Die Story um Herne und Cassandra war dann aber sehr schön und rund, auch wenn mir Cassandras Prüfung ruhig etwas ausgefallener hätte sein können.

Fazit

Die kurze Novelle hat mir gut gefallen, und es ist zum Lesen ein sehr angenehmes Format. Die Geschichte von Herne dem Jäger war sehr dramatisch, und ich habe mit seiner armen Cassandra mitgefiebert, auch wenn mir ihre Prüfung zum Teil ein wenig einfach erschien.


Kommentare:

  1. HuHu du Liebe :)

    WoW-ich finde das Cover wirklich richtig schön *----* Deine Rezi macht mich auch richtig neugierig, wird sich auf jedenfall mal direkt gemerkt!

    Grüßchen und fühl dich lieb gedrückt <3
    Leslie

    AntwortenLöschen
  2. Nabend :)

    Wow !!!Dieses Cover ist ja ein Traum. Total mystisch :D Ich hab mich gleich darin verliebt ♥♥ Und der Inhalt klingt toll. Da wandert es doch gleich mal auf die WuLi :D

    Tintengrüße von der Ruby

    AntwortenLöschen
  3. Hey,

    ich habe dich getaggt-und zwar für den Versatile Blogger Award.
    http://anneblogt.de/?p=2538
    Würde mich jedenfalls sehr freuen, wenn du mitmachst:)

    LG
    Anne

    AntwortenLöschen