Rezension "Soul Colours - Schwarzer Verrat"





Titel: Soul Colours – Schwarzer Verrat
Autorin: Marion Hübinger
Reihe: Soul Colours 3/3
Preis: 3,99 €
Format: eBook
Seitenanzahl: 298
ISBN: 978-3-646-60202-9
Meine Wertung: 5/5 Herzchen
Verlag: Carlsen Im.press
Will ich kaufen!

Über die Autorin

Marion Hübinger, 1963 in Ulm geboren, lebt mit ihrem Mann und drei Töchtern in München. Schon als Jugendliche füllte sie reihenweise Tagebücher, schrieb Gedichte und schwelgte in der Welt von Tolkiens »Herr der Ringe«. Die Liebe zum Lesen, die sie unter anderem auch ihrem Vater verdankt, machte sie zum Beruf und wurde Buchhändlerin. Ihren Kindern schenkte sie viele Geschichten. Geschichten, in denen die Figuren Ängste überwinden, böse Mächte besiegen und das ganz große Glück erleben dürfen.
Quelle

Klappentext

**Schwarz ist die Aura des Verrats** 

Mit aller Kraft versucht Sarina jede Erinnerung an ihren alten Heimatplaneten Aeterna von sich zu schieben und gemeinsam mit Liam auf der Erde ein neues Leben zu beginnen. Aber das ist gar nicht so leicht. Farben haben hier eine andere Bedeutung und kein Auren-Scan kann ihr mehr helfen, Freund und Feind auseinander zu halten. Doch gerade das wäre jetzt dringend nötig, denn was Sarina nicht weiß: Ihre Gegner auf Aeterna schmieden bereits ein Komplott, dessen Ausmaße bis zur Erde reichen…

//Textauszug: Und schon im nächsten Augenblick beugt er sich zu mir herunter, nimmt mein Gesicht zwischen seine Hände und küsst mich. Einfach so. Als wäre es etwas völlig Normales. Und ich beobachte mich selbst dabei, wie sich in mir eine wohltuende Wärme ausbreitet. Nach diesem zarten Kuss streicht mir Liam über mein Gesicht und sucht meine Augen. Ich lege ein stummes Bedauern hinein und hoffe, dass er mich verstehen wird. »Es stimmt also, was sie sagen?«//

Leseprobe

Zur Leseprobe geht es HIER,

Cover

Wie die ersten beiden Cover ist auch das dritte wieder sehr schön auf den Titel abgestimmt und fügt sich gut in das Gesamtbild der Reihe ein. Die Pose des Mädchens erinnert mich ein bisschen and das Märchen „Sternentaler“.

Über das Buch

Aeterna wurde vom Einfluss des Soliums befreit, und obwohl einige Drahzieher entkommen konnten, ist Sarina mit Liam zur Erde zurück gekehrt, um dort ein neues Leben zu beginnen. Sie beginnt ein Studium und gewöhnt sich an das Leben auf der Erde, und natürlich lernt sie auch neue Freunde kennen. Doch ohne die Aurenscans fällt es Sarina schwer, die Menschen richtig einzuschätzen.

Wie schon im zweiten Teil wurden  Informationen über die Ereignisse aus den ersten beiden Teilen geschickt und unaufdringlich eingefllochten, sodass man direkt wieder sehr gut in die Geschichte reingekommen ist.

Die Charaktere haben mir hier nicht ganz so gut gefallen wie in Band zwei. Liam nimmt leider nur noch ein Nebenrolle ein, da er häufig im Auftrag der SAVE1 unterwegs ist, auch wenn einige Szenen mit ihm noch einmal wirklich schön sind und einen guten Einblick in seinen Charakter liefern. Vivienne, Sarinas neue Freundin an der Uni, Vivienne, mochte ich überhaupt nicht. Sie ist einfach zu alles, zu  glatt und perfekt, zu fröhlich, was zwischenzeitlich sehr anstrengend war.
Dem ganzen setzt nur Sarina die Krone auf. Man sollte meinen, nach ihren Erlebnissen auf Aeterna hätte sie ihre Gutgläubigkeit und Naivität agelegt, aber hier ist sie plötzlich wieder da und oft hätte ich Sarina am liebsten ins Ohr geflüstert, dass sie mal ein bisschen Nachdenken soll.

Die Story hat sich vor allem am Anfang mit den Szenen in der Uni sehr gezogen, ehe es richtig spannend wurde. Für mich war insgesamt einiges vorhersehbar, obwohl es trotzdem noch die ein oder andere Entwicklung gab, die auch mich überrascht hat. Die letzten offenen Fragen wurden beantwortet, doch insgesamt konnte mich das Ende nicht ganz zufrieden stellen, aber da muss sich jeder seine eigene Meinung bilden.

Fazit

Dieser letzte Band der "Soul Colours" Trilogie war eine nette Zugabe aber für mich eigentlich überflüssig, da die Geschichte für mich beretis mit dem zweiten Band einen schönen Abschluss gefunden hat. Insgesamt war es mir ein bisschen zu vorhersehbar und stellenweise ein bisschen zäh. Für Fans der Reihe dennoch zu empfehlen.

Vielen Dank an Impress für das Rezensionsexemplar.



                Meine Bewertung











1 Kommentar:

  1. Huhu Luna,

    ich bin ja immer wieder überrascht was für tolle Cover die Impress-Bücher haben ♥ Auch wenn du vom Finale nicht so sehr begeistert scheinst. Ich selber habe von der Reihe zwar noch nichts wirklich gelesen, werde mir aber wohl mal Band 1 anschauen obs was für mich wäre :)

    Tintengrüße von der Ruby

    AntwortenLöschen