Kurz gesagt "Magisterium - Der Weg ins Labyrinth"





Titel: Magisterium - DerWeg ins Labyrinth
Autorinnen: Holly Black u. Cassandra Clare
Reihe: Magisterium 1/5
Preis: € 14,99 [D]
Format: Gebunden mit Schutzumschlag
Seitenanzahl: 332
ISBN: 978-3-442-48006-7
Meine Wertung: 4/5 Herzchen
Verlag: one - Lübbe
Will ich kaufen!

Klappentext

Callum hat es nicht leicht: Er hat ein lahmes Bein, zu viel Grips, ein loses Mundwerk und ist dazu auch noch erst 12 Jahre alt. Und außerdem ein angehender Zauberlehrling. Im Magisterium von Master Rufus soll er die Geheimnisse der Magie erkunden. Doch weder die Schule noch der Meister wirken besonders vertrauenerweckend. Und Callum soll Recht behalten: Das erste Schuljahr entwickelt sich zu einer echten Herausforderung. Gut dass der junge Magier neue Freunde findet, die ihm bei seinen unheimlichen Abenteuern beistehen. "Magisterium: Der Weg ins Labyrinth" ist der Auftakt einer neuen Buchreihe von Cassandra Clare und Holly Black.

Leseprobe

Zur Leseprobe geht es HIER

Über das Buch

Lange stand dieses Buch schon in meinem Regal, und ich bin nie dazu gekommen, s zu lesen. Doch anlässlich des dritten Bandes habe ich mich endlich heran getraut und gleich alle drei in einem Rutsch gelesen. Natürlich hatte ich vorher schon häufig gehört, dass es ja doch nur eine Kopie von Harry Potter ist, dies habe ich selbst aber gar nicht so empfunden. Natürlich gibt es die eine oder andere Parallele, doch insgesamt unterscheidet sich das ganze Konzept, vor allem was die Magie angeht, schon ziemlich.

Callum ist ein Protagonist, mit dem man sich erstmal anfreunden muss. Er ist eher ein Antiheld – er hinkt, hat eine ziemlich bissige Art und ist alles in allem nicht gerade umgänglich. Der erste Eindruck ist hier wirklich nicht der allerbeste gewesen, aber obwohl er nicht besonders nett ist, hat er definitiv Charakter und man merkt bereits im ersten Buch, wie er sich verändert, was mir sehr gut gefallen hat. Überhaupt haben mir die Ecken und Kanten der Charaktere gefallen, und dass sie ziemlich unterschiedlich waren, wie die ehrgeizige Tamara, der gutmütige Aaron oder auch der arrogante Jasper. Auch die Story hat mir gut gefallen. Es gab jede Menge Geheimnisse, neue Magie und jede Menge Informationen zu entdecken.

Fazit

Ein spannender Reihenauftakt mit tollen Charakteren und einem interessanten Konzept, dass Lust auf mehr macht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen