Rezension "Ein Kleid von Bloomingdale's"





Titel: Ein Kleid von Bloomingdale‘s
Autorin: Jane L. Rosen
Preis: 9,99 €
Format: Taschenbuch
Seitenanzahl: 289
ISBN: 978-3-442-48511-6
Meine Wertung: 4/5 Herzchen
Verlag: Goldmann Random House
Will ich kaufen!

Über die Autorin

Jane L. Rosen lebt mit ihrem Mann und drei Töchtern im Teenageralter in New York City und auf Fire Island. Am liebsten lässt sie sich von ihrer Stadt und den Menschen, die dort leben, inspirieren. Sie schreibt unter anderem für die Huffington Post und hat auch schon in der Filmindustrie gearbeitet. "Ein Kleid von Bloomingdale's" ist ihr erster Roman.

Klappentext

»Das Entscheidende bei einem Kleid ist die Frau, die es trägt.« Yves Saint Laurent

Im Kaufhaus Bloomingdale's weiß man, dass so manche Saison ein besonderes Kleid hervorbringt. Ein Kleid, das alle New Yorkerinnen tragen wollen. Ein Kleid, das Leben verändert. Wie das der schüchternen Natalie – seit ihr Exfreund sich neu verlobt hat, ist sie todunglücklich. Doch als sie in dem kleinen Schwarzen dem umwerfenden Hollywoodstar Jeremy Madison ins Auge fällt, nimmt ihr Leben eine turbulente Wendung. Auch die liebenswerte Felicia, die seit zwanzig Jahren heimlich für ihren Chef schwärmt, erlebt eine Überraschung. Und so macht das Kleid seinen Weg, heilt Herzen, lässt sie höher schlagen und führt sie auf wundersame Weise zusammen ...

Leseprobe

Zur Leseprobe geht es HIER,

Cover

Das Cover ist super schlicht, trifft das Buch aber auf den Punkt. Die Schrift deutet auf eine verspielte Geschichte und das kleine schwarze steht im Mittelpunkt der Geschichte und passt damit einfach perfekt.

Über das Buch

Ein ganz besonderes kleines Schwarzes und ein paar liebenswürdige Verkäufer von Bloomingdale’s verändern das Leben verschiedener Protagonisten. Sie alle finden etwas anderes, darunter Glück und Liebe ebenso wie gedankliche Freiheit.

Dieses Buch wartet mit verschiedensten Charakteren und Perspektiven auf. Trotz dieser Abwechslung fand ich zum einen, dass man die Charaktere gut auseinander halten konnte, und zum anderen, dass die Autorin es dabei geschafft hat, diese nicht oberflächlich erscheinen zu lassen. Zu einigen Charakteren konnte ich beim Lesen eine tolle Verbindung aufbauen. Insbesondere die Sekretären Felicia, die seit Jahren für ihren Chef schwärmt, und die Verkäuferin Nathalie haben es mir dabei angetan. Für mich waren sie absolute Sympathieträger. Natürlich gab es auch einige Charaktere, die ich nicht mochte, aber sie passten fantastisch in das Gesamtkonstrukt der Story. Dieses Buch beschreibt in kurzen Zügen die Liebe zur Mode, aber auch deren Bedeutung, vor allem im Leben von Frauen. Wie das perfekte Kleid einen Menschen verändern kann, Selbstvertrauen gibt, und einen den Mut fassen lässt, das Leben in die eigene Hand zu nehmen.

An der Geschichte fand ich vor allem toll, dass sich so viele einzelne kleine Fäden langsam verdichten und schließlich zu einem großen Ganzen verweben. Kurze knappe Kapitel erleichtern das Lesen und halten die Spannung hoch. Es gab vorhersehbare und weniger vorhersehbare Entwicklungen, und vor allem gab es ganz viel Gefühl und eine wunderbare Leseathmosphäre, die dieses Buch zu schaffen versteht.

Fazit

„Ein Kleid von Bloomingdale’s ist die perfekte kurzweilige Lektüre für regnerische Frühlingsabende oder die ersten Sonnenstunden auf dem Balkon. Mit viel Humor und verschiedensten Charakteren wird es nicht nur romantisch, und ich hatte beim Lesen sehr viel Freude.

Ein großes Dankeschön an Goldmann für das Rezensionsexemplar.
Eure


                Meine Bewertung

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen