[Blogtour] Heute tragt der Himmel Seide Tag #4

Ein kleiner Ausflug in die Modewelt




Hallo ihr Lieben, und herzlich willkommen zum 5. Blogtourtag von „Heute trägt der Himmel Seide“. Gestern durftet ich ja bereits bei Sarah über das London College of Fashion lesen, und heute geht es bei mir mit einem kleinen Einblick in die Modewelt weiter, denn Mode ist schließlich ein elementares Thema des Buches. Da ich auf dem Thema natürlich keine Expertin bin, und mich zugegebenermaßen mit Mode überhaupt nicht auskenne, habe ich einfach mal ein paar Themen aus dem Buch aufgegriffen.



Der „New Look“

Unsere Protagonistin Alice ist vor allem ein Fan des sogenannten „New Look“, der sich nach dem zweiten Weltkrieg entwickelte und auf Christian Diors allererster Modeligne, der Ligne Corolle (Glockenblumen Linie) von 1947 basiert.



Schlüsselelemente des New Look sind vor allem durch weite Röcke,eine Wespenteile und schmalen Schultern. Die Betonung liegt dadurch auf Weiblichkeit und Kurven und somit im harschen Kontrast zum Look der Kriegzeiten, in denen die Kleider schmal, schmucklos und vor allem zweckdienlich waren. Der Look erfreute sich schnell großer Beliebtheit und prägte vor allem die Mode der 50er Jahre. Der Erfolg ist dabei in dem Wunsch nach Luxus nach den entbehrungsreichen Kriegsjahren begründet. Und da Frauen nach dem Krieg ermuntert wurden, ihren Familien wieder ein gutes zu Hause zu bieten, bestand durchaus Interesse daran, das Augenmerk auf feminine, und manchmal auch unpraktische Mode zu legen. Der Look setzte sich trotz der zunächst anhaltenden Stoffknappheit und Rationierung in der Nachkriegszeit durch. Und mit fortschreitender Zeit nahmen auch Diors Entwürfe an Opulenz zu.

Dresses by Christian Dior
Quelle

Eines der wichtigsten Modelle aus der Ligne Corolle war der sogenannte "Bar"-Suit, der heute im Besitz des V&A museums ist, über das euch Pia morgen mehr berichten wird.

Bar-Suit, Christian Dior 1947
Quelle



Hitchcock-Heldinnen

Die Hauptprotagonistin Alice wird vor allem von Hitchcock-Heldinnen inspiriert, allem voran Joan Fontaine in „Rebecca“. Neben blonden Haaren zeichnen sich Hitchcocks Heldinnen vor allem durch ihren Stil aus. Die Haare sitzen, und die Outfits sind perfekt abgestimmt und vereinen Eleganz und Weiblichkeit, ohne freizügig zu sein.

Die Designerin in deren Roben diese Heldinnen zumeist stecken ist Edith Head, die für ihr Kostümdesign in diversen Filmen insgesamt acht Oscars bekommen hat.


Oben links: Joan Fontaine in Rebecca. Quelle
Oben rechts: Ingrid Bergman in Notorious. Quelle
Unten: Grace Kelly in To Catch a Thief. Quelle

Und hier habe ich für euch noch ein süßes kleines Video, das euch einen kleinen Eindruck der letzten 100 Jahre Modegeschichte bietet.

So ihr Lieben, das soll es erstmal gewesen sein. Wer Lust hat, noch ein wenig mehr in der Modewelt zu stöbern und zu schauen, wie sich die Mode nach den 50er Jahren weiterentwickelte, der kann mal hier einen Blick auf den Zeitstrahl werfen. Eine schöne Zusammenfassung über die Geschichte der Mode findet ihr außerdem hier.




Gewinnspiel 


Natürlich haben wir auch noch ein Gewinnspiel für euch auf Lager. Ihr müsst mir einfach die folgende Frage in den Kommentaren beantworten, und schon hüpft ihr mit einem Los in den Lostopf. Macht ihr das an jeder Station der Blogtour, so habt ihr insgesamt die Chance, sechs Lose zu sammeln, und euch mit etwas Glück eines von zwei Exemplaren „Heute trägt der Himmel Seide“ zu sichern.

Und hier kommt auch schon meine Frage: Habt ihr einen Kleidungsstil, der euch besonders begeistert, oder ein modisches Vorbild wie Alice mit ihren Hitchcock-Heldinnen?

Teilnahmebedingungen:

– Die Teilnahme ist bis einschließlich zum 24. August 2015 möglich. Am Tag darauf erfolgt die Auslosung, die Gewinner werden im Laufe dieses Tages auf allen Blogs verkündet.

– Es muss eine gültige Kontaktmöglichkeit (e-Mail Adresse) angegeben werden (Eintragung ins Kontaktformular genügt, alternativ könnt ihr eure e-Mail Adresse auch per Mail an uns schicken)

– Wie oben beschrieben gibt es pro beantwortete Frage ein Los.

– Um zu gewinnen solltet ihr min. 18 Jahre alt sein oder die Erlaubnis eurer Eltern haben

– Die Gewinner erklären sich damit einverstanden, dass ihre Namen im Rahmen des Gewinnspiels genannt werden.

– Die Gewinner werden per e-Mail benachrichtigt und haben dann eine Woche Zeit ihre Adresse mitzuteilen.



Ich hoffe es hat euch gefallen. Und zur Übersicht kommt hier noch einmal der Blogtourfahrplan für euch.


Kommentare:

  1. Ich mag lässige Looks sehr gerne. Und ich liebe Sommerkleider mit dezenten cowboy boots! https://de.pinterest.com/pin/467600373789003346/
    Eigentlich komisch, da das ja gar nicht mal so gut zusammen passt. Also rein logisch. Kleider zieht man im Sommer an und boots im Winter. Ein Vorbild habe ich nicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Wayland,
      der Look sieht echt schick aus. Vor allem die Stiefel sind toll. Im Sommer ist es sonst immer schwer vernünftige Schuhe zu Kleidern und Röcken zu kombinieren, wenn es nicht gerade Heels sein sollen :-)
      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Hallöchen,
    sehr schöner Beitrag
    ich liebe den lässig-sportlichen Look, finde aber auch Kleider mit Petticoat. Selber habe ich zwar keine, aber schon öfters anprobiert und verliebe mich immer wieder in solche Kleider. Aber wann zieht man solche Kleider schon an...
    Ganz liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Sara,
      Kleider mit Petticoat und im Stil der 50er mag ich auch sehr gerne. Aber leider gibt es wirklich keine Gelegenheit, so etwas mal zu tragen. Also statt dessen einfach mal wieder "Grease" anschauen :-D
      Liebe Grüße
      Jana

      Löschen
  3. Hallo und guten Tag,

    ich finde, dass "kleine Schwarze " immer eine gute Wahl. Selber mag ich es gerne luftig und locker an mir.

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Karin,
      das kleine Schwarze hat wahrscheinlich fast jede Frau im Schrank. Wenn es nicht zu klein ist, kann man damit ja zum Glück meist nicht viel verkehrt machen.
      Liebe Grüße

      Löschen
  4. Ich finde die Mode von "damals" auch echt faszinierend - Weil wie zur Hölle haben die es bitte immer geschafft so wie aus dem Ei gepellt auszusehen? :D Das kriegt man doch gar nicht dauerhaft hin xD Vielleicht gibt es so ein geheimes "alles hält für immer" Spray, womit die den Look fixiert haben?! :D Also ich bin nicht wirklich ein Mode Guru, aber ich finde halt einen rockigeren Stil mit Vintage Elementen irgendwie immer sehr, sehr cool :D Viel Schmuck, Mützen/Hüte und etwas lässiger...aber es gibt ja auch viele Stil-Mixe und ich denke, da kann man auch gut was eigenes kreieren :) So ein richtiges Vorbild habe ich allerdings nicht. Mode ist so ganz persönlich nicht mein Nummer #1 Thema xD

    Liebe Grüße,
    Tanja
    tanjasrezensionen@web.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Tanja,
      bei mir ist Mode auch eher Nebensache.
      Ich finde es auch faszinierend, dass die Frauen immer so aus dem Ei gepellt waren. Aber ich könnte mir vorstellen, dass sie neben der Hausarbeit und Kindererziehung zu der Zeit tatsächlich auch viel Zeit auf ihr Äußeres verwendet haben, um den Männern ein angenehmes Heim zu bieten. Allein schon jeden Tag die Lockenwickler...für mich wäre es auf jeden Fall nichts, manchmal ist es schon zu viel, sich morgens die Wimpern zu tuschen :-D
      Liebe Grüße
      Jana

      Löschen
  5. Hallo und vielen Dank für die tolle Blogtour! Ich habe keinen besonderen Kleidungsstil, zumindest kann ich meinen Stil nicht einem bestimmten Kleidungsstil zuordnen. Und ich habe modetechnisch auch kein bestimmtes Vorbild, auch wenn ich mich für Mode interessiere und mir gerne Modezeitschriften ansehe.

    Viele liebe Grüße
    Katja

    kavo0003@web.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Katja,
      ich hab auch keinen Ahnung von Mode, fahre aber total auf schicke Kleider am, in die ich nie passen werde, und die ich mir niemals leisten kann. Aber anschauen ist ja trotzdem toll :-)
      Liebe Grüße

      Löschen
  6. Hallo ,

    Interessanter Beitrag . Vielen Dank .
    Ich mag gern lässigen und lockeren Look und ein Vorbild habe keins.

    Liebe Grüße Margareta
    margareta.gebhardt@gmx.de

    AntwortenLöschen
  7. Hm also ich mag eher bequeme Kleidung. Sommertechnisch zum Beispiel kann ich gar nicht ohne Hotpants oder meine bunten Kleider.
    Danke für den interessanten Blogtag.

    Lg Ricarda; - )
    rzoellmann90@gmail.com

    AntwortenLöschen
  8. Hm also ich mag eher bequeme Kleidung. Sommertechnisch zum Beispiel kann ich gar nicht ohne Hotpants oder meine bunten Kleider.
    Danke für den interessanten Blogtag.

    Lg Ricarda; - )
    rzoellmann90@gmail.com

    AntwortenLöschen
  9. Bunt! Ja, ich mag es bunt - wenn grau, beige oder schwarz, dann in Kombi mit "bunten Farben". Und Kleidertyp bin ich überhaupt nicht, ich liebe Jeans, und bequeme Schuhe (nein, nicht diese Oma-Latschen, sondern Sneakers!). Und es ist mir egal, welche Kleider man in meinem Alter trägt! Ich gestehe, dass sich in meinem Schrank Klamotten aus verschiedenen Jahrzehnten tummeln - sogar ein geerbtes Kleid aus den 70ern ist dabei (das dürfte mir allerdings inzwischen zu klein sein, erinnert mich aber an schöne Erlebnisse). Wenn ich so in den neuen Katalogen blättere, finde ich derzeit Klamotten, die in den 80ern schon mal modern waren (heutzutage allerdings ohne Schulterpolster). Was ich gar nicht mag (und schon in meiner Kindheit gehasst habe) sind Schlaghosen, wobei ich Bootcut-Jeans durchaus akzeptiere. Und in einem Dirndl wird mich wohl nie jemand zu Gesicht bekommen, ebenso im braven Faltenrock - ist einfach nicht mein Stil.

    LG,
    Heidi, die Cappuccino-Mama

    Cappuccino-Mama@onlinehome.de

    AntwortenLöschen
  10. Huhu! :)

    Einen Modestil der mich besonders begeistert? Ja, für mich selbst gefällt mir alles was ein wenig ausgefallen und "rockig" daherkommt. Ansonsten bin ich total fasziniert von der Mode der 20er Jahre. Ich liebe diese tollen Kleider und die Frisuren, allerdings steht mir selbst sowas leider gar nicht. :/

    Liebste Grüße
    Nina ♥♥♥

    bookblossom@ymail.com

    AntwortenLöschen
  11. Hey,

    also das Video war ja auch klasse! Am besten gefiel mir 1915-135 - weiblich, elegant, tolle Kleider...
    Richtig toll finde ich auch die Damenmode der 50er!

    LG, Mary <3
    http://marys-buecherwelten.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  12. Hey :)
    Ein toller und interessanter Beitrag :)
    Also ehrlich gesagt, habe ich nicht viel Ahnung von Mode, mir ist schlicht am liebsten, ein bisschen Farbe, gerne rot und gerne engere Hosen und weitere Oberteile, aber hauptsache bequem. Wirklich Vorbilder habe ich nicht, obwohl ich oft in Serie die Klamotten der Protagonistinnen toll finde :)
    Liebe Grüße,
    Jana
    janas-traumwelten@t-online.de

    AntwortenLöschen
  13. Na Hallöchen. :)
    Also ich mag es gerne bequem und lässig, ich glaube, da gibt es keinen echten Stil, aber ich mag es so. :D
    Mail ist diese: MissRose1989[at]gmx.de
    Alles Liebe,
    Katja

    AntwortenLöschen
  14. Hallo,

    ein sehr schöner Beitrag über die Mode. Dior hat wirklich eine tolle Mode gemacht und mir gefallen vor allem diese großen, weitauslaufenden Roben.

    lg Florenca

    PS: Ich nehme nicht am Gewinnspiel teil. Habe das Buch schon verschlungen.

    AntwortenLöschen