Rezension "Obsidian-Schattendunkel"


Über die Autorin

Quelle

Jennifer Armentrout lebt mit ihrem Mann und ihrem Jack Russel Terrier Loki in Martinsburg in West Verginia. Wenn sie nicht schreibt findet man sie meist lesend, beim Sport, oder dabei, wie sie vorgibt zu schreiben. Außerdem steht sie auf schlechte Zombiefilme.
Jennifer schreibt bereits seit jungen Jahren, bevorzugt anfänglich Kurzgeschichten während ihrer Mathestunden, was auch ihre schlechten Mathenoten erklärt. Sie schreibt hauptsächlich für junge Erwachsene und bewegt sich dabei durch verschiedenen Genres, unter anderem Science Fiction, Fantasy und zeitgenössische Romantik. 

Klappentext

Als die siebzehnjährige Katy Swartz vom sonnigen Florida ins graue West Virginia ziehen muss, ist sie alles andere als begeistert. In ihrem winzigen neuen Wohnort kommt sie in den ersten Tagen nicht einmal ins Internet, was für die leidenschaftliche Buchbloggerin eine Katastrophe ist. Nur mit Mühe lässt sie sich dazu überreden, bei ihren Nachbarn zu klingeln, um „neue Freunde“ zu finden. Und lernt so den atemberaubend gutaussehenden, aber bodenlos unfreundlichen Daemon Black kennen. Was Katy jedoch nicht weiß,, ist, dass genau der Junge, dem sie von nun an am meisten aus dem Weg zu gehen versucht, ihr Schicksal bereits verändert hat.

Quelle

Cover

Das Cover von Obsidian finde ich einfach wunderschön und sehr gelungen. Die beiden Schattengestalten die man erkennen kann, sind wahrscheinlich Daemon und Dee. Ich finde diese Darstellung passt sehr gut, da die Tatsache, dass man sie nicht deutlich erkennen kann, zu ihrem geheimnisvollen Auftreten passt. Außerdem finde ich die Farbwahl einfach unglaublich schön gelungen und toll anfühlen tut sich das Ganze auch noch.

Fazit

Nach dem Tod ihres Vaters zieht Katy mit ihrer Mutter, die einen Tapetenwechsel für angebracht hielt, nach Ketterman, einem winzigen Ort in West Virginia. Dort gibt es zunächst weder Internet, noch eine ausreichende Post-Zufuhr, was Katy, einer leidenschaftlichen Buchbloggerin gar nicht passt. Ihre Mutter überredet sie schließlich, bei den Nachbarn zu klingeln, um sich dort vorzustellen und neue Freunde zu finden. An der Tür begegnet sie Daemon Black, einem hinreißenden Jungen, der sich ein Arsch aufführt. Kurze Zeit später lernt Katy auch Dee, Daemon‘s Zwillingsschwester, kennen. Während Katy und Dee sich gut verstehen, versucht Daemon immer wieder, sie voneinander fern zu halten, da er aus irgendeinem Grund etwas gegen Katy hat. Sein provokatives Verhalten gibt ihr zunächst Rätsel auf, doch nach und nach, kommen sie sich näher…

Also, zunächst einmal ist mir der Einstieg in das Buch sehr leicht gefallen. Katy ist sehr sympatisch, natürlich unter anderem auch, weil sie ebenfalls Buchbloggerin ist, und es toll ist, das gleiche Hobby wie der Hauptcharakter zu haben. Außerdem konnte ich ihre Situation sehr gut nachvollziehen, als sie aufs Land zog und sich aufgrund der fehlenden Internetverbindung von der Außenwelt abgeschnitten fühlte. Ich finde es schön, dass ihre Handlungen sehr gut nachvollziehbar sind, man muss sich nicht ständig fragen warum die Person gerade so oder so gehandelt hat.

Auch die anderen Charaktere fand ich gut gelungen, besonders natürlich Daemon und Dee, aber auch Ash und Katy’s Mutter. Der Spannungsverlauf ist ebenfalls gut gelungen, es gab keine Stelle, die sich für mich unnötig in die Länge gezogen hat. Die Spannung stieg bis zu ihrer Entladung am Schluss kontinuierlich an und war immer wieder mit kleinen Spannungsspitzen gespickt, die dem Ganzen die richtige Würze verliehen haben.

Insgesamt fand ich das Buch unglaublich gut geschrieben. Jennifers Schreibstil ist sehr flüssig und leicht zu lesen. Sie hat eine sehr klare Sprache und neigt nicht dazu, den Leser mit zu vielen Details K.O. zu schlagen, was sehr angenehm ist. Die Wortgefechte zwischen Katy und Daemon sind einfach toll, ich hab mich zum Teil gekringelt vor Lachen. Überhaupt gab es immer wieder Situationen, in denen ich mich einfach köstlich amüsiert habe.

Als das Geheimnis von Daemon und Dee gelüftet wurde (hier folgt kein Spoiler), war ich einen kurzen Moment wirklich überrascht, weil ich damit eigentlich nicht wirklich gerechnet habe. Es hat mich wirklich ein bisschen von den Socken gehauen und ich musste erstmal tief Luft holen.

Als abschließendes Fazit kann ich sagen, dass mir das Buch sehr gut gefallen hat und ich so gespannt bin, wie es weitergeht, dass ich mich wohl nach der englischen Originalversion umschauen muss. Für Fans von Büchern mit einer gesunden Mischung aus Spannung, ein wenig Action, Humor und natürlich einer Portion Romantik ist „Obsidian-Schattendunkel“ genau das Richtige.

Bewertung
                                          ♥♥♥♥♥

Ich bedanke mich ganz herzlich bei Bittersweet und dem Carlsen-Verlag, der Gewinn dieses Buches war ein absoluter Glückstreffer.

Hier findet ihr alle wichtigen Infos zum Buch:

Obsidian-Schattendunkel - Jennifer L. Armentrout
Carlsen-Verlag
Originaltitel:Obsidian
Gebundene Ausgabe
400 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-551-58331-4

Kommentare:

  1. Naa :)
    Mir hat das Buch auch unglaublich gut gefallen und ich war auch sehr positiv überrascht! Sowohl von dem Geheimnis, wie auch von den Charakteren und dem Schreibstil. Endlich mal ein Mädel, das nicht sofort "ja" sagt :D Richtig gut!

    *knutschi*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das fand ich auch so klasse an Katy, sie konnte Daemon sehr gut standhalten und auch mal kontra geben. Einfach ein tolles Buch. Ich hoffe es dauert nicht so lange, bis der nächste Teil erscheint ^^

      Löschen
  2. Nabend :)

    wie ich beim Stöbern gesehen habe, hat dir der erste Band der Reihe genauso gut gefallen wie mir :) Besonders die Szenen mit unserem Zankendem Päärchen. Einfach herrlich!! Ich bin gespannt ob Band zwei die Latte genauso hoch halten wird wie es der erste Band getan hat. :) Noch liegt er nicht auf meinem SuB, aber das wird sicherlich nciht mehr sooo lange dauern ;) *Hihihi*

    Tintengrüße von der Ruby

    AntwortenLöschen
  3. Eine tolle Reihe und ein tolles Buch :)
    Bleibe hier als Leserin
    Lg
    Mersii
    http://rotaliedbooks.blogspot.com/

    AntwortenLöschen