Rezension "After Love"





Titel: After Love
Autorin: Anna Todd
Reihe: After 3
Seitenanzahl: 944
Format: Taschenbuch
Preis Buch: € 12,99
ISBN:  978-3-453-49118-2
Will ich kaufen!

Preis Hörbuch: € 14,99
Laufzeit Hörbuch: 28h 09
ISBN: 978-3-8371-3084-3
Will ich kaufen!

Meine Wertung: 3/5 Herzchen
Verlag: HeyneRandom House Audio
                        
                     



Über die Autorin

Anna Todd lebt gemeinsam mit ihrem Ehemann im texanischen Austin. Sie haben nur einen Monat nach Abschluss der Highschool geheiratet. Anna war schon immer eine begeisterte Leserin und ein großer Fan von Boygroups und Liebesgeschichten. In ihrem Debütroman AFTER PASSION konnte sie ihre Leidenschaften miteinander verbinden und sich dadurch einen Lebenstraum erfüllen.

Klappentext

Gerade als Tessa die wichtigste Entscheidung ihres Lebens getroffen hat, ändert sich alles. Ein Familiengeheimnis schlägt mit solcher Wucht in ihrem Leben ein, dass alles ins Wanken gerät. Hardin tobt, als er erfährt, dass sie ihm etwas verheimlicht hat. Er schlägt um sich, anstatt ihr zu vertrauen, und der Kreislauf aus Eifersucht, Zorn und Verschmelzung wird immer zerstörerischer. Noch nie hatte Tessa so intensive Gefühle, war so berauscht von einem Menschen. Aber reicht die Liebe allein aus, damit sie es schaffen? Oder ist es das Ende?

Nicole Engeln und Martin Bross treffen genau den richtigen Ton zwischen Romantik und Erotik. Mit ihrer facettenreichen und gefühlvollen Lesung lassen sie Tessas und Hardins Lovestory lebendig werden.

Leseprobe

Zur Leseprobe geht es HIER,

Cover

Wie schon das erste Cover schmückt auch das zweite ein schönes Ornament auf einem ansonsten schlichten Hintergrund. Ich finde es nach wie vor sehr schick und freue mich, dass hier keines von den üblichen Pärchen-Motiven gewählt wurde, die es wie Sand am Meer gibt.

Über das Buch

Nachdem sich am Ende von Band zwei die Beziehung von Tessa und Hardin einigermaßen "normalisiert" hat, steht gleich die nächste Überraschung ins Haus. Eine Begegnung mit Tessas Vater steht ins Haus. Und erneut kommt es zwischen Tessa und Hardin in ihrer verkorksten Beziehung zum Äußersten, auch wenn sie nach wie vor nicht voneinander lassen können.

Ähnlich wie auch schon in zweiten Teil fand ich auch im dritten, dass er einiges an Charme gegenüber dem ersten Band eingebüßt hat. Die Beziehung zwischen Tessa und Hardin ist nach wie vor verkorkst, und kommt mir immer krankhafter vor. Manchmal hat man ein bisschen das Gefühl, die beiden verbindet nicht mehr als der offensichtlich gute Sex. Auch wenn die Beziehung ab und zu postitive Lichtblicke hat, sind diese doch eher die Ausnahme. Noch öfter als in Band zwei wollte ich mal wieder meinen Kopf gegen die Wand hauen, wegen Hardins bescheuertem Verhalten - wie kann man nur so wenig Selbstkontrolle haben? - wegen Tessas Dummheit - hat die Frau keinen Selbsterhaltungstrieb? - und auch wegen der Äußeren Umstände, denn so viel Pech kann man doch gar nicht haben, oder?Schlimm fand ich, dass Tessa nach wie vor total unselbstständig ist, und sich von Hardin alles vorschreiben lässt. Manchmal kommt ihr der schlaue Gedanke, dass er eigentlich kein Recht hat, zu bestimmen, mit wem sie befreundet ist, und mit wem nicht, dass sie selbst über ihr Leben bestimmen kann, und nicht sein Besitz ist. Dann steckt er seine Hand in ihr Höschen, oder redet ihr ein schlechtes Gewissen ein, und schon bettelt sie um mehr, oder fühlt sich schlecht und verspricht, nie wieder mit einem anderen männlichen Wesen zu sprechen. Es ist wirklich absurd, und ich hoffe, dass vor allem jüngere Leserinnen sich hier KEIN Beispiel nehmen, denn EINE BEZIEHUNG HEIßT NICHT, DAS DIE FRAU IN DEN BESITZ DES MANNES ÜBERGEHT!!! Auch, wenn dieser Eindruck hier manchmal erweckt wird.

Was mir an diesem dritten Band gefallen hat ist, dass auch Hardin weiterhin zu Wort kommt, und wir nicht nur alles aus Tessas Perspektive sehen. Seine Perspektive hilft, ihn wesentlich besser zu verstehen, nachvollziehen zu können, warum er so reagiert, wie er es eben tut. Hier wird allerdings weiterhin klar, das der Junge ein ernsthaftes Problem hat, und wirklich keine Ahnung, wie man eine richtige Beziehung führt. Sobald Tessa nicht so will wie er, verletzt er sie, und dass auch mit voller Absicht. Manchmal aus Wut, manchmal aus Berechnung, aber gelernt hat er offensichtlich nicht all zu viel. Positiv anzurechnen ist ihm zwar, dass er zumindest versucht, seine Wut unter Kontrolle zu halten, wirklich erfolgreich ist er damit aber auch weiterhin nicht. Er hat immer noch ein ziemliches Problem mit Eifersucht, und ihm ist auch nach wie vor nicht klar, das man in einer Beziehung auf Ehrlichkeit und Vertrauen bauen sollte, und nicht auf Kontrolle. Und auch, dass wenn man manchmal Dinge sagt wie "Ich gehöre (zu) dir.", man eine Freundin nicht wie einen willenlosen Gegenstand behandeln darf, ist ihm nach wie vor nicht klar.

Weiterhin gut gefallen hat mir allerdings, dass es in diesem Band tatsächlich ein paar Entwicklungen gab, mit denen ich überhaupt nicht gerechnet habe, und die mich wirklich überrascht haben. Für die eine Entwicklung gab es Anzeichen, aber alles andere kam dann doch sehr überraschen und vor allem der wirklich fiese Cliffhanger am Ende zieht einem ziemlich die Füße unter dem Boden weg und lässt einen sprachlos zurück. Genau an dieser Stelle zu cutten, vor allem im Hörbuch war wirklich gemein und kam ziemlich überraschend. Aber mehr verrate ich euch natürlich nicht.

Die Vertonung war auch im dritten Band wieder schön. Nicole Engeln gibt weiterhin eine tolle Tessa, und auch an Martin Bross, dessen Stimme ich in Band zwei noch etwas zu jugendlich fand, habe ich mich mittlerweile gewöhnt. Und auch seine Interpretation ist wirklich gelungen und sehr emotional, was bei so einem Buch mal richtig zur Geltung kommt. Außerdem muss ich auch noch mal positiv erwähnen, dass die Lesung ungekürzt ist, und man so keine Details verpasst, was ich sonst immer schade finde.

Fazit

After Love kommt für mich erneut nicht an den ersten Band heran, bleibt aber weiter spannend und bietet die Crème de la Crème der verkorksten Beziehung. Vor allem zum Ende hin hat mich dieser Band aber doch noch überzeugt, und den etwas anstrengenden Mittelteil wieder ausgeglichen. Vor allem dieses Ende hat mich auch absolut davon überzeugt, auf jeden Fall den letzten Band so schnell wie möglich hören zu wollen.

Ein großes Dankeschön geht an Random House Audio für das Rezensionsexemplar.




                Meine Bewertung


   







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen